Ich wollte niemals zu der Kategorie Frau gehören, die nicht mit ihrem Alter klar kommt. Mit 16 hatte man ja schließlich noch so Vorstellungen: mit Mitte 20 bin ich verheiratet, habe Kinder und ein Haus. Dann ist man erwachsen. Von wegen! Genau gestern in einem Monat werde ich 30 und das macht mir Angst! Ich fühle mich noch wie Anfang 20 und Frage mich: Wo ist die Zeit denn hin?? Ich habe doch noch nicht annähernd etwas von dem erreicht, was ich mir vorgenommen hatte. Langsam fängt es an, wo man beinahe täglich gefragt wird: „Willst du nicht mal endlich heiraten? Wie sieht es aus mit Kindern? Deine biologische Uhr tickt doch schon.“
Das mag sein, doch meine innere Uhr tickt doch wesentlich langsamer. Alle um mich herum sind schwanger und alleine gestern haben zwei Bekannte geheiratet. Und ich schreie jeden Tag innerlich: kann mal bitte jemand die Zeit stoppen? Kann man sie nicht mal für einen Moment anhalten? Die Zeit rast jeden Tag mehr und mehr. Man kann sich quasi im Spiegel dabei beobachten, wie man älter wird. Schrecklich!!! Und jetzt bin ich genau da, wo ich nie hinwollte! Ich komme nicht damit klar, dass da jetzt eine drei vor steht. Früher war man mit 30 schon so richtig erwachsen. Ich finde es zum Beispiel schrecklich, wenn man gesiezt wird, vor allem von jüngeren. Wenn man dann mal wieder in der Disco steht und dann die jüngere Generation beim Feiern beobachtet, merkt man, deine Zeit ist um. 

Es fängt an, dass man sich Sorgen macht:
Wieso habe ich früher kein Sport getrieben, jetzt habe ich Rückenschmerzen und die Cellulite sieht man auch schon! Ich habe mich immer viel zu ungesund ernährt, hoffentlich rächt sich das nicht bald…
Du hast regelmäßig geraucht, hoffentlich bekommst du kein Krebs. Wieso warst du eigentlich so selten im Urlaub, wer weiß wie lange es noch geht!?
Ja, das klingt alles nach: komm schon, so alt bist du auch nicht, du hast ja noch genug Zeit. Es fühlt sich aber nicht so an. Man kann auch sagen, ich stecke in einer Art Midlifecrisis. 😀

Daher sehe ich auch keinen Anlass, diesen Tag im großen Rahmen zu feiern. Ich werde einfach mit meinem Schatz „fliehen“ und mir einen schönen Tag machen und versuchen es positiv zu sehen 😉 .

Ich dachte allerdings, ich nutze den „Anlass“, um euch zu zeigen, was alles so auf meiner Wunschliste steht.

Neben Gesundheit, Glück und einem fetten Lottogewinn gibt es ein paar weitere Dinge, die ich mir wünsche:

Von meinem Schatz wünsche ich mir ein paar Tage in Berlin.

Einmal bei meinem Lieblings-sender JamFM reinschauen und die besten Moderatoren der Welt John und Rasheed kennen lernen (ich liebe sie einfach) 🙂

 

Klickt auf die Bilder und ihr werdet verlinkt 🙂