Und mal wieder ein kreativer „Do-it-yourself“ Post von mir 😉

Dieses Jahr gibt es bei mir in der Adventszeit mal was anderes außer Plätzchen. Und da dachte ich mir, dann teile ich doch das gleich mit euch.

Wer liebt es nicht über den Weihnachtsmarkt zu schlendern und den Geruch von gebrannten Mandeln in der Nase zu haben?! Wieso also das Feeling nicht auch zuh ause? Zumal meiner Meinung nach die Preise mittlerweile etwas frech werden. Das schöne an der Sache ist, sie sind einfach und schnell gemacht und ich finde eine tolle Geschenkidee für Zwischendurch.

Neben den gebrannten Mandeln wollte ich sowieso mich schon immer mal an „Cake-Pops“ ausprobieren. Mein erster Versuch ist leider nicht 100% gelungen, aber man kann sie auf jeden Fall essen (lt. Aussage meiner lieben Arbeitskollegen 😉 ). 

Hier die Rezepte:

snapseed

Für die gebrannten Mandeln:

200 g Mandeln

200 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

100 ml Wasser1

TL Zimt


Als erstes gebt ihr den Zucker, den Vanillezucker und den Zimt in eine Pfanne (kalt) und vermengt die Masse, damit sich alles gleichmäßig verteilt. Dann das Wasser dazu geben und die Pfanne auf höchster Stufe eures Herds erhitzen und warten, bis die Masse langsam anfängt zu köcheln (ohne rühren). Die Mandeln gebt ihr dann dazu und vermengt sie mit der klebrigen Masse. Jetzt heißt es: Rühren!

Unter der hohen Temperatur rührt ihr die ganze Zeit die Mandeln, bis diese „trocken“ werden. Sobald es aussieht wie eine sandige Masse, die Temperatur auf mittlere Stufe runter stellen und weiter rühren, bis die Mandeln anfangen zu glänzen. Dann seid ihr auch schon quasi fertig. Auf einem Backblech mit Backpapier ausgelegt, breitet ihr die Mandeln aus. Es empfiehlt sich, sie dann noch mit einer Gabel etwas auseinander zu ziehen, damit ihr nicht einen großen Klumpen habt. Nur noch abkühlen lassen und fertig sind die leckeren Kalorienbomben 😉 .

snapseed

Als Tipp, wenn ihr nicht warten wollt: Backblech draußen auf den Balkon oder Terrasse auf den kalten Boden stellen, so sind sie in Nullkommanix kalt und ihr könnt sie servieren. Mache ich mit Kuchen oder Plätzchen übrigens auch.

 

Die „Cake-Pops“ gestalten sich im Vergleich dann doch etwas schwieriger.

snapseed

Hierfür benötigt ihr:

70 g weiche Butter

70 g feiner Zucker

1 Ei

75 g Mehl

1 TL Backpulver

40 g Frischkäse

75 g Puderzucker

Ihr nehmt zunächst die Butter und schlagt sie mit dem Zucker schaumig. Dann gebt ihr das Ei hinzu . Das Backpulver hebt ihr ein wenig unter das Mehl und rührt es ebenfalls in die Masse ein.
Als nächstes nehmt ihr dann eine eingefettete Kuchenform und verteilt den Teig dort gleichmäßig und dann ab in den Ofen (für ca. 20 Min bei Umluft 180 Grad). Schaut immer mal nach, dass er nicht zu dunkel wird. Wenn er dann fertig ist, nehmt ihr ihn aus dem Ofen und lasst ihn auskühlen (wieder am besten draußen oder im Kühlschrank geht’s schneller 😉 ).

Ihr schneidet als nächstes den trockenen Rand des Kuchens einfach ab und zerbröselt ihn in kleine Stücke in einer Schüssel. In einer anderen Schüssel vermengt ihr den Frischkäse mit dem Puderzucker, den ihr vorher allerdings siebt. Wenn dann eine klebrige Masse entstanden ist, gebt ihr die Kuchenkrümel hinzu und vermengt die Massen mit euren Händen (klebrige Angelegenheit *hihi*).

Jetzt könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen. Entweder nehmt ihr vorgefertigte Formen, einfach Ausstechformen für Plätzchen oder ihr rollt euch Kugeln mit der Hand und steckt diese dann auf die Cake-Pop-Sticks. Diese könnt ihr dann einfach verzieren. Am besten nehmt ihr Schokolade und schmelzt diese in einem heißen Wasserbad oder ihr nehmt einfach Kuchenglasur und überzieht so eure Cake-Pops. Ein paar Streusel drauf und tadaaaa, ihr habt ein schönes Mitbringsel beim nächsten Kaffeebesuch. Falls ihr nicht wisst, wie ihr sie am besten trocknet: einfach ein Glas/Becher/Schüssel mit Zucker füllen und die Sticks reinstecken.

                snapseed   snapseed

Ich hoffe euch haben meine Ideen gefallen.
Was backt ihr zur Weihnachtszeit am liebsten? Oder gehört ihr eher zu der Sorte, die sich bebacken lässt? 😉

snapseed

Habt einen schönen zweiten Advent.

Eure

cropped-ak_jayjaynina01