da dachte ich mir, ich berichte mal über meine Erlebnisse / Eindrücke.

Das letzte Mal war ich in Köln vor 6 oder 7 Jahren, daher konnte ich mich nur wage an die Stadt erinnern. Wir sind Samstag Nachmittag angekommen und als erstes mit der Straßenbahn in die Innenstadt gefahren. Dabei mussten wir dann über eine Rheinbrücke laufen.

Der Ausblick ist wirklich unbeschreiblich und die Brücke ist komplett voll mit Liebesschlössern versehen (finde es total cool), allerdings habe ich mal überlegt, wer weiß wie viele von denen noch zusammen sind, dann würde sicherlich weniger als die Hälfte noch da hängen 😀 Hat einer von euch auch dort ein Schloss?

DSC_0312

DSC_0304

Dann sind wir Richtung Dom gelaufen, denn dort wollte ich mich dann mit meiner geliebten Emanuela treffen. Reine Katastrophe!!!! Tausende von Menschen; komplettes Chaos! Mein Freund und ich waren mit der Menge der Menschen leicht überfordert und auch schnell komplett genervt. Schließlich sind wir das Großstadtleben nicht gewohnt und wie ich später erfahren habe, geht kein Kölner freiwillig samstags in die Innenstadt.

DSC_0308

Shoppen fiel daher komplett flach, hatte auch echt keinen Bock mich durch die Menge zu drücken um dann in den überfüllten Geschäften nach Klamotten zu gucken.

DSC_0319

Wir haben den Treffpunkt dann einfach ans Rheinufer verlegt. Und da kam sie auch schon; meine allerbeste Freundin in der Grundschule. Wir hatten uns 18 Jahre aus den Augen verloren, doch vor ein paar Jahren haben wir wieder zu einander gefunden und es war ab dem Tag so, als ob wir nie getrennt waren. 

image

Wir sind dann in ein Brauhaus gegangen, direkt am Rhein und ich wurde erstmal in die kölnische Kultur eingeweiht. Ich bin eigentlich nicht so ein großer Bierfan, allerdings muss ich sagen, das Kölsch ist echt süffig 😉

Oberste Gebot: niemals den Kellner (Kürbisse genannt) ran pfeifen! Er füllt dir dein Glas automatisch nach 🙂 es sei denn, du legst den Bierdeckel auf dein Glas, dann weiß er, dass du nicht mehr kannst. Ansonsten füllt er so lange nach, bis du unterm Tisch liegst. Wenn du ihn übrigens von selbst rufst, holt er sich auf deine Kosten ein Kölsch 😀 das kann dann teuer werden;)

Was ich echt erstaunlich fand: ein Glas Wasser war teurer (2,20 Euro) als ein Glas Kölsch (1,75 Euro).

Wir haben dann natürlich über Gott und die Welt gequatscht und uns für abends wieder verabredet. Mein Freund war mit seiner Schwester später auf dem Macklemore Konzert (war wohl richtig geil und lohnt sich ihn live zu sehen)!

Ich wurde dann von meiner Emanuela (nur ich darf sie Emi nennen‼️) in das kölsche Nachtleben eingeweiht. Begleitet wurden wir von ihrem Freund, dessen Mitbewohner und dem Freund von meinem Freunds Schwester.

Als erstes ging es in die Mumu, eine Schwulen und Lesbenbar. Dort haben wir uns wieder mit Kölsch versorgt (bis 21 Uhr für nur einen Euro), als Highlight gab es dann noch den „Mumu-Saft“ ein Shot (schmeckt nach Kirsche?!) 😀

Von dort ging es dann weiter in eine Shooter Bar. Einfach 200 Shots, was anderes bekommt ihr dort auch nicht! Es wird sogar noch was geboten. Wir hatten einen „French Sambuca“, dieser wird in einem kleinen Weinglas angezündet und dann in einen „Kurzen“ gekippt. Daraufhin wird das Glas darüber gestülpt, damit sich dort Dampf sammeln kann, das obere Glas wird wieder runter genommen und auf dem Kopf auf die Theke gestellt. imageDann trinkst du den Kurzen und die Kellnerin reicht dir einen Strohhalm, mit dem du den Dampf in dem anderen Glas einatmest. Der Hammer! Es brennt zwar aber war mal was anderes. Die Jungs hatten eine Art Tequila, der ebenfalls angezündet wurde! Sah sehr spektakulär aus 🙂

image

 

Als nächstes waren wir dann noch in einer anderen Bar (kein Plan wie sie hieß), in der wir dann den Abend mit (ratet mal) Kölsch ausklingen ließen 😉

Leider war ich dann ziemlich im Eimer und sind dann wieder ins Hotel zurück.

Gestern Morgen ging es dann auch schon zurück nach Hause.

Jetzt hattet ihr mal einen kleinen Einblick in mein Wochenende 🙂

Hat es euch gefallen? Soll ich euch das nächste mal wieder berichten, wenn ich unterwegs war? Ich freue mich über jedes Feedback!

Danke Emi für den lustigen und interessanten Abend ❤️ freue mich schon aufs nächste Wochenende 🙂

Übrigens: in meinem nächsten Blogpost wird es ein Gewinnspiel geben.

Eure

cropped-ak_jayjaynina01.jpg