Vor einiger Zeit hatte ich einen Blogbeitrag zu dem Thema verfasst (hier klicken), aber dieses stößt dennoch immer wieder auf und auch viele Blogger beschäftigt es beinahe täglich. Außerdem haben mich danach viele Nachriten mit Zustimmung erreicht, daher widme ich mich heute nochmals diesem Thema.

Fast täglich höre und lese ich: „Instagram macht mir keinen Spaß mehr.“, „bei mir läuft es nicht!“, „ich weiß nicht, was ich noch tun soll!“.

Mir geht es ganz genau so! Jeden Tag verliere ich immer mehr die Motivation und Lust am Bloggen. Dabei liegt es nicht an mangelnden Kooperationsangeboten, sondern daran, dass man so viel Energie und Zeit investiert und dabei kaum etwas bei rumkommt. Dabei meine ich nicht ausschließlich den finanziellen Aspekt, sondern eher den Rückgang der Likes, Follower und Anerkennung deiner „Arbeit“ !

Viele verstehen nicht, dass hinter dem ganzen Bloggerkram jede Menge Zeit und Arbeit steckt und man in der Freizeit dadurch auch unter Druck gesetzt wird, wenn man erfolgreich sein möchte. Und wenn man dann nicht mal anständig „entlohnt“ wird, hört irgendwann die Lust und Freude auf. Hinzu kommt, dass die „Großen“ täglich größer werden und die „Kleinen“ kaum eine Chance haben, sich bei der Masse durchzusetzen. Was mich persönlich ziemlich nervt, dass sich jeder mittlerweile als „Blogger / Influencer“ betitelt, die meisten aber absolut keine Ahnung von dem Geschäft haben und was dies heißt oder bedeutet. Es ist nicht nur einfach Bilder hochladen und von Firmen mit gesponserten Geschenken bombardiert zu werden…  Denn genau solche, die nur geil darauf sind, viele Artikel und Produkte zu bekommen und es „for free“ zu präsentieren, machen das ganze kaputt und tragen dazu bei, dass Firmen deine Arbeit nicht wertschätzen. Vielen ist die Reichweite nicht bewusst und vergessen, dass ein Produkt oder Artikel (selbst wenn er 50 – 100 Euro kosten mag), für die Firmen kein großer finanzieller Aufwand ist (Produktionskosten, Einkaufspreise….).
Mittlerweile werden Firmen auch immer dreister und verlangen immer mehr für „umsonst“. Früher waren sie mit einem Post zufrieden, jetzt erwarten sie 2-4 Posts, eine Story und das alles unter Zeitvorgaben. Und natürlich UMSONST! Ist klar! Da sehen wir, dass selbst ein Blogger wie ich keine Chance hat finanziell entschädigt zu werden. Wenn man dann nach finanziellen Aufwandsentschädigungen fragt, bekommt man auch noch dreiste und freche E-Mails zurück. Daher habe ich jetzt auch lange keine Kooperationen angenommen, weil mir das übertrieben auf die Nerven geht!
Wir machen die Werbung und die Firmen kassieren. Im TV oder in Zeitschriften zahlen sie richtig Kohle dafür und die, die wirklich Einfluss haben, nämlich wir, gehen meist leer aus. 

Aber mir gehts es hauptsächlich darum, dass meine Likes und Follower zurück gehen, was für mich die größte Art der „Bezahlung“ darstellt. Viele sind mittlerweile zu geizig Likes zu vergeben, anders kann ich es mir nicht vorstellen. Vor allem, wenn man sieht, was man für eine Reichweite hat. Wenn dann nicht mal 10% der Leute liked, zweifelt man an dem, was man tut. Gefallen denen deine Bilder nicht? Bearbeite ich sie falsch? Ist meine Seite zu langweilig geworden?

Ein weiteres Thema, was mir bitter aufstößt und was mich selbst immer wieder beschäftigt: alles scheint perfekt! Dazu muss ich sagen, mir ist selbstverständlich bewusst, dass alles im Grunde eine Art Schein ist und man natürlich nur eine zauberhafte Filter- Photoshop-Welt vorgesetzt bekommt. Ich selbst präsentiere mich ja auch nur von meiner „schönen“ Seite. Jedoch gibt es sehr viele, die alles extrem übertreiben, die etwas darstellen, was sie nicht annähernd sind. Das finde ich persönlich meist schon peinlich! Vor allem, wenn man diese Leute kennt und weiß, wie ihr Leben wirklich aussieht und man bei Instagram nur eine „Show“ geliefert bekommt 😉 .

Es gibt jedoch Tage, an denen ich mich dermaßen unter Druck gesetzt fühle oder verzweifelt ein Bild suche, welches ich hochladen kann, damit ich aktiv bleibe. Man sieht jeden Tag tausende Profile, mit perfekt bearbeiteten Bilder (manchmal sogar mehrere an einem Tag) und man verfällt in Panik, weil man keine Zeit findet oder auch einfach keine Lust hat, nach einem langen Arbeitstag sich noch vor den Spiegel zu stellen. Und genau darin sehe ich ein sehr großes Problem für die Teenager und jungen Mädchen. Wenn ich mich selbst schon dabei erwische, dass ich schlechte Laune bekomme, wenn ich nicht das perfekte Bild gemacht habe und deswegen frustriert bin, wie soll es dann denen gehen, die eben Realität und Instagram nicht unterscheiden können?

Realität:

Instagram:

Realität:

Instagram:

Ich bin dankbar, dass ich nicht mit Instagram und Co. groß geworden bin, da Teenager eine Welt präsentiert wird, die es nicht gibt. Alles dreht sich nur noch um Aussehen, Ernährung, Fitness, Klamotten, Make up und und und. Ich habe mit 14 noch mit Barbies gespielt und die heutigen 14 jährigen präsentieren sich bei Instagram, wie die Topmodels von morgen. Sich die Wimpern verlängern, Augenbrauen tätowieren lassen und Lippen aufspritzen, zählt heute zur Normalität. Erschreckend!!! Sie werden in einer Welt groß, in der man nur noch nach seinem Äußeren und nach dem, was man hat, beurteilt wird. Ich will damit nicht alle über einen Kamm scheren!!! Es gibt sicher auch noch genug, denen das alles nichts bedeutet und die nichts darauf geben und vielleicht auch noch mit Barbies spielen 😉 .
Aber in dem Alter ist man dermaßen beeinflussbar und kann daher schnell in Depressionen verfallen, weil man vielleicht zunimmt oder sich noch nicht Gucci Handtasche leisten kann, die man haben möchte.

Ich hoffe ihr versteht den Beitrag nicht falsch und im Grunde ist es egal, wie viele Follower und Likes man hat, schließlich ist es viel wichtiger einen ordentlichen Job ausüben, der einen Spaß macht, gesund zu sein, eine Familie und Freunde zu haben, die hinter einem stehen und sich selbst zu lieben.
Aber dennoch ist es ein wichtiges Thema und ich finde, man sollte sich immer wieder bewusst machen, dass davon nichts der Realität entspricht!

Ich habe euch mal ein perfektes Beispiel an Bildern dazu gepackt, an denen man sehr gut sehen kann, wie die Welt hinter der Kamera aussehen kann 😀 . Und auch mal die Verhältnisse der Likes zu denen, die das Bild gesehen haben. 

Über eure Kommentare und Rückmeldungen, wie es euch damit geht, würde ich mich sehr freuen!

 

Eure