Und da ist er auch schon… der erste Advent.
Passend hierzu habe ich gedacht, poste ich mal meine diesjährige Weihnachtsdeko.

Seit ein paar Jahren habe ich mich farblich nicht verändert. In der Vorweihnachtszeit findet man bei mir in der Wohnung eigentlich nur grau, silber, ein bisschen gold und helle Holztöne. Viele mögen es ja sehr bunt zu dieser Jahreszeit, ich mag es dann doch eher schlicht.
Beim alljährlichen „Dekoshoppen“ nehme ich mir sehr viel Zeit und fange vor allem auch schon früh an. Manchmal gehe ich auch nach Weihnachten nochmal durch ein paar Geschäfte oder schaue online, da gibt es nämlich einige Schnäppchen und ich habe dann schon für das nächste Weihnachten vorgesorgt 😉 . Dabei geht es bei mir nicht um die Menge, ich kaufe mir nicht jedes Jahr 100 neue Dinge. Meistens sind es wirklich nur zwei bis vier Teile, aber die sind dann in meinen Augen was besonderes. Schließlich habe ich ja auch schon einen kleinen Vorrat über die Jahre hinweg angesammelt. Nur ab und an muss auch was neues her. Ihr kennt das sicherlich.
Wenn ich dann losziehe oder online stöbere, habe ich allerdings noch keine wirkliche Idee oder Vorstellung, wie es am Ende aussehen soll/wird. Da ich auch immer noch ein Auge auf den Preis habe, gehe ich dann meist in ganz unterschiedliche Geschäfte, gern auch mal ins Kik, Tedi oder auch in „Ramschläden“ wie Tedox oder Action (weiß nicht, ob ihr diese Geschäfte kennt, aber jede Stadt sollte solche Läden haben).
Dort verbringe ich dann aber auch viel Zeit und schaue ganz genau, weil man doch oft das Glück hat, Dinge zu finden, die es auch bei Depot und Co. gibt, allerdings für weniger als die Hälfte. Dann bleibt nämlich mehr Geld für die Geschenke übrig 😉 .
Aber letztendlich muss jeder selbst wissen, wie viel er ausgeben möchte und vor allem wie viel Zeit er auch dafür in Anspruch nehmen kann und will. Selbstverständlich kaufe ich auch Deko in Möbel-/Dekogeschäften oder auch, wie schon erwähnt, online, dabei meistens bei Amazon. 

snapseed

snapseed

snapseed

Wenn es dann ans Dekorieren geht, krame ich alles erstmal hervor und stelle es auf den Tisch oder Boden, um mir einen Überblick zu verschaffen, was am besten zusammen passt. Dann wird experimentiert. Einen Teller, etwas künstlicher Schnee, da eine Kerze, da ein paar Kugeln, eine kleine Figur und wenn das Gesamtpaket stimmt, wird nur noch ein passender Platz gesucht. Da kann dann schon mal ein Tag bei drauf gehen 😉 .
Wichtig hierbei ist, wie harmonieren die Farben oder auch einzelne Elemente miteinander, das ist beim Dekorieren oder auch Einrichten das A und O. Man kann noch so viel schöne Deko kaufen, wenn es nicht zusammen passt, wirkt die tollste Vase/Kerze/Figur leider überhaupt nicht. Dabei gilt: weniger ist nicht immer mehr. Oft wirkt ein einzelnes Stück etwas verloren, wenn man es alleine platziert. Probiert euch einfach aus.
Unterhalb meines Blogposts habe ich euch ein paar Artikel verlinkt, die ich selbst habe oder die schöne Alternativen zu meiner Deko sind. Meist werden euch dort auch noch auf der Seite noch weitere Alternativen angeboten oder Dinge, die andere in Kombination bestellt haben. Vielleicht hilft es euch weiter, euere eigenen Ideen zusammen zu stellen.

img_3556

snapseed

Falls ihr noch Fragen habt oder euch selbst schon ausgetobt habt, schreibt mir. Was sind eure Farben zu dieser Jahreszeit? Steht ihr überhaupt auf Deko oder seid ihr nicht der Typ, der auf die Vorweihnachtszeit steht?

Ich hoffe euch gefällt meine Deko und der Beitrag. Freue mich über jedes Feedback.

Habt alle einen schönen ersten Advent.

 

Eure

cropped-ak_jayjaynina01

Klickt einfach auf die Bilder und ihr werdet weitergeleitet: